Donnerstag, 26. Januar 2006

Kalle Blomquist Meisterdetektiv



Autorin: Astrid Lindgren
Original: Mästerdetektiven Blomkvist (1946)
meine Bewertung: 5 von 5

Kalle Blomquist ist 13 Jahre alt und träumt von einer Karriere als großer Meisterdetektiv. Er sieht sich schon als würdiger Nachfolger von Hercule Poirot, Lord Peter Wimsey und Sherlock Holmes, doch seine Freunde Eva-Lotta und Anders kostet dies nur ein Lächeln.

Es sind Sommerferien und so haben die drei schwedischen Freunde allerhand zu tun. Sie müssen mit ihrer Bande, der Weißen Rose, Kämpfe gegen die Mitglieder der Roten Rose ausstehen, Zimtwecken essen, kurz: viel Spaß haben und die Ferien genießen. Doch da kommt der Cousin von Eva-Lottas Mutter auf Besuch, Onkel Einar. Keiner der Kinder mag ihn besonders, doch Kalle hat ein ganz seltsames Gefühl in der Magengegend. Irgendwie ist etwas an diesem Cousin seltsam, aber so recht weiß Kalle noch nicht, was das sein könnte.

Aus reiner Routine, weil er doch schon üben muss, bis er wirklich ein Privatdetektiv ist, beobachtet Kalle Onkel Einar, beschafft sich dessen Fingerabdrücke heimlich und trägt so eine ganze Menge Indizien zusammen... nur wofür, das weiß Kalle erst, als er eine Perle in einem Schlosskeller findet und heimlich seltsame Leute aus Stockholm belauscht. Für Kalle setzen sich langsam die Teile eines großen Puzzles zusammen. Er verständigt seine Freunde und gemeinsam macht sich das Trio daran, eine verbrecherische Bande dingfest zu machen. Doch die Kinder ahnen noch nicht, in welch große Gefahr sie sich damit begeben.

Dieses Kinderbuch von Lindgren spielt in einer Zeit, in der Kinder noch draußen gespielt haben, es noch keine elektronischen Babysitter in Form von Fernseher und Computer gab und Freunde noch mehr waren als nur ein Nickname in einem Internetforum. Die Kinder in diesem Buch haben Spaß, genießen das Leben und verbringen ihre ganzen Ferien draußen. Eine Kindheit, wie sie die über Fünfzehnjährigen von uns noch selbst erlebt haben. Erwachsene versetzt es, ganz im Stil der "Fünf Freunde"Bücher, in tolle Kindheitserinnerungen und die Kinder unter uns werden vielleicht Lust darauf bekommen, sich ein paar Freunde zu suchen und ein Baumhaus zu bauen.
Gebundene Ausgabe: 140 Seiten
Verlag: Süddeutsche Zeitung / Bibliothek (September 2005)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3866151039
ISBN-13: 978-3866151031

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen