Dienstag, 15. Dezember 2009

Der Geheimcode - Artemis Fowl



Autor: Eoin Colfer
Original: The Eternity Code (2003)
meine Bewertung: 4 von 5

Die Zeit für den jungen Meisterganoven Artemis Fowl wird knapp. Sein Vater, der Begründer des Fowl-Imperiums und selbst krimineller als die Mafia, liegt in Helsinki in einem Krankenhaus und erholt sich langsam von seiner Gefangenschaft. Doch die Zeit in Haft hat ihn geprägt und so spricht er immer wieder davon, ein ehrbarer Bürger werden zu wollen. Und gleichzeitig erwartet er das auch von seinem Sohn, der sich in seiner Abwesenheit um die Mehrung des Familienvermögens gekümmert hat.

Artemis hat sich gemeinsam mit seinem Leibwächter Butler einen beträchtlichen Ruf erworben, hat er doch in vergangenen Abenteuern die Tagebücher DaVincis gefälscht und verkauft, die ägyptischen Pyramiden verschachert und die Feen der Unterwelt um einen Teil ihres Goldes gebracht. Jetzt plant er den ultimativen Coup. Mithilfe eines mit Feentechnologie ausgerüsteten Supercomputers in handlicher Größe erpresst er einen der mächtigsten Männer der Welt. Dass es eine so gefährliche Mission werden würde und er erneut auf die Hilfe aus der Feenwelt angewiesen sein würde, hat er bei der Planung des Geniestreiches aber nicht geahnt.

„Der Geheimcode“ ist eigentlich der dritte Teil der Artemis-Fowl-Reihe, aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man mit dem Buch auch sehr viel Spaß haben kann, ohne die Vorgänger zu kennen. Die Geschichte ist actionreich, witzig und hat sehr berührende Seiten. Ein bisschen glorifiziert wird Kriminalität und Ganoventum schon, aber einen Gegenpol dazu bildet die neue Vernunft seines Vaters, die gegen Ende des Buches immer häufiger zutage tritt.

Richtig nett zu lesen ist auch die abwechselnde Darstellung von Tagebucheinträgen Artemis‘ und der eigentlichen Geschichte. Für Kinder ab zwölf sicher ein Erlebnis, ich wurde schon angefixt und muss mir unbedingt auch die anderen Bände besorgen. Auch die Bücher mit Meg Finn sind ein paar Stunden des Lesens wert!
Broschiert: 322 Seiten
Verlag: List Tb.; Auflage: 1 (Dezember 2004)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3548604854
ISBN-13: 978-3548604855

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen