Sonntag, 28. Februar 2010

Im Dschungel verschollen



Autor: Thomas Brezina
Original: Im Dschungel verschollen (1993)
meine Bewertung: 2 von 5

Die Knickerbocker Bande ist im südamerikanischen Dschungel, dieses Mal gemeinsam mit einem Elternpaar, die sich auf einer Forschungsstation befinden. Damit den Kindern nicht langweilig wird, schenken diese ihnen einen Rundflug über den Dschungel in einem kleinen Flugzeug. Die Kinder genießen die Aussicht, doch lang währt ihre Freude nicht.

Das Flugzeug beginnt zu ruckeln und zuckeln und schließlich muss der Pilot eine schwierige Notlandung im Dschungel versuchen. Glücklicherweise gelingt es dem jungen Mann, das Flugzeug heil auf den Boden zu bringen. Dass damit die Schwierigkeiten erst beginnen, ist natürlich typisch Knickerbocker Bande.

Die Kinder und der Pilot werden von seltsamen Menschen entführt, die wie Mayas gekleidet sind und scheinbar unter dem Dauereinfluss von Drogen stehen. Poppi und Axel werden schließlich dazu ausgewählt, einen besonderen Botengang zu machen. Von diesem hängt das Leben der restlichen Knickerbocker Bande ab – werden die beiden Kinder dieser Aufgabe gewachsen sein?

Dieser Band der Serie überrascht einerseits durch die Tatsache, dass auch Poppi eine wesentliche Aufgabe bekommt, die sie natürlich meistert. Andererseits häufen sich in diesem Band (zumindest in meiner 2. Auflage) grammatikalisch falsche Ausdrücke. Ansonsten wieder: ein netter Spaß für die Zielgruppe.
Gebundene Ausgabe: 178 Seiten
Verlag: Ravensburger Buchverlag; Auflage: 2., Aufl. (1. Februar 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3473471526
ISBN-13: 978-3473471522

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen