Montag, 13. September 2010

Das Leben und Sterben im Uncle Sam Hotel



Autor: Charles Bukowski
Übersetzung: Carl Weissner
Original: Erections, Ejaculations, Exhibitions... (1972)
meine Bewertung: 4 von 5

Sex, saufen, Schwerenöter sein – Bukowski in Reinkultur erlebt man in diesen Kurzgeschichten. Sie erzählen aus dem nahezu verzweifelt lebensfrohen Leben von Charles Bukowski und zeigen nicht nur, wie kaputt er selbst ist, sondern auch, wie kaputt der amerikanische Traum ist.

An Bukowski fasziniert seine Zartheit, die er in wilden und boshaften Worten meisterlich versteckt, in den Szenen, in denen er seine Zuneigung zu Linda beschreibt, blitzt diese andere Seite Bukowskis jedoch durch.

Was Bukowski von Kritikern gehalten hat, ist ja bekannt. Darum sei hier nur gesagt: Man kann den alten Hank lieben oder hassen, aber mögen kann man ihn nicht. Etwas mehr Gefühlsregung hat er sich schon verdient.
Broschiert: 118 Seiten
Verlag: Fischer (Tb.), Frankfurt; Auflage: 12 (1. Dezember 1990)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3596104793
ISBN-13: 978-3596104796

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen