Dienstag, 27. Dezember 2011

Ihr Wille geschehe



Autorin: Ann Granger
Original: A Word after Dying (1996)
meine Bewertung: 3 von 5
Teil 10 der Mitchell & Markby - Serie

Der Polizist Alan Markby und seine Freundin Meredith Mitchell machen Urlaub. Es hat sie aus diesem Grund in ein altes Cottage in Parsloe St. John verschlagen. Das Dorf ist klein und irgendwie schrullig, aber den beiden gefällt es ganz gut. Sie verstehen sich mit der Nachbarin, die ihr Cottage direkt nebenan hat, sehr gut, bummeln durch die Stadt und nehmen Kontakt zu den restlichen Einwohnern auf.
Auch die Gegend erkunden sie. Sie stoßen auf eine Steinformation, die bei den Dorfbewohnern bekannt ist und eine Art Mini-Stonehenge sein soll. Einige Zeit lang können die beiden Ruhesuchenden Großstadtpflanzen ihren Urlaub genießen, doch dann stirbt eine reiche, alte Dame - Olivia Smeaton. Olivia hatte fast keinen Kontakt zur Außenwelt, sie hatte sich bewusst abgeschottet. Die alte Dame war über ein loses Teppichende gestolpert und die Stufen ihrer Eingangshalle hinuntergestürzt, wo sie schließlich starb. Einige Menschen in Parsloe St. John glauben nicht an die offizielle Todesursache "Unfall", weshalb sie Markby drängen, Untersuchungen anzustellen.
Dieser ist erstens im Urlaub und glaubt zweitens auch an einen Unfall, weshalb er sich zunächst weigert. Doch einige Indizien kommen auch ihm seltsam vor, weshalb er doch beginnt, Fragen zu stellen...
Band 10 der Serie ist ein ebenso gemütlicher Krimi wie die restlichen Bücher der Reihe. Die Beziehung zwischen Mitchell und Markby entwickelt sich kontinuierlich weiter, die Handlung ist interessant, aber nicht nervenzerfetzend, allerdings auch nicht so ausgeklügelt wie bei Agatha Christie. Nette Lektüre für regnerische Zeiten, sozusagen. Was besonders auffiel: Der Klappentext auf dem Buch passt nicht mit dem Inhalt zusammen.

  • Taschenbuch: 448 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Verlag); Auflage: DE (16. März 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404151194
  • ISBN-13: 978-3404151196

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen