Mittwoch, 31. Oktober 2012

Shorty to go



Autorin: Susanne Henke
Original: Shorty to go: Mord in zwei Sätzen (2012)
meine Bewertung: 4 von 5

Susanne Henke, die bereits durch "Makellose Morde to go" (2009) überzeugen konnte, hat ein neues Büchlein abgeliefert, das nicht nur genauso gut wie der Vorgänger, sondern sogar um einiges ungewöhnlicher ist.
Es besteht zur Gänze aus Geschichten, die nur zwei Sätze lang sind und dennoch beim Leser eine gewaltige Flut an Bildern und dazugehörigen Geschichten auslöst. Dementsprechend schwer ist es auch, eine Inhaltsangabe zu machen. Eines ist aber garantiert: man hat die 60 Seiten nicht so schnell gelesen, wie man vielleicht denkt, weil man trotz der ultimativen Kürze der Geschichten lange an ihnen verdaut. Spannend und ungewöhnlich, daher wirklich ein Lesetipp!

Beispiel:
"Den Fallschirm hatte sie perfekt gepackt. So sehr er zog, nichts löste sich." (S. 17)

Taschenbuch, 60 Seiten
Verlag: Books on Demand
ISBN: 978-3-8482-1706-9

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen