Montag, 24. Dezember 2012

Milly Lametta - Lauter Herzenswünsche



Autorin: Julia Winterstern
Original: Milly Lametta - Lauter Weihnachtswünsche (2012)
meine Bewertung: 3 von 5


Eigentlich sollte Amelie ganz glücklich sein. Weihnachten ist nicht mehr fern, es schneit, duftet überall nach Plätzchen und Kerzen und alle rund um sie sind in bester Weihnachtsstimmung. Allerdings ist da noch Carlotta. Carlotta ist neu in die Klasse von Amelie gekommen und hat sich gleich mir nix, dir nix deren Freundinnen geschnappt. Carlotta  wohnt in einer tollen Villa und hat einen Swimmingpool - was sie in den Augen von Amelies Freundinnen natürlich zur perfekten Freundin macht.
Amelie ist traurig und wünscht sich eigentlich nur, dass sie einmal ein tolles Weihnachtsfest mit Freunden verbringen kann und nicht, wie sonst üblich, einen langweiligen Abend mit ihrer Verwandtschaft. Sie ahnt ja gar nicht, wie nahe sie ihrem Wunsch bereits ist. In ihrem Haus hat sich nämlich die Weihnachtsfee Lilly Lametta eingefunden. Weihnachtsfeen sind dazu da, das Fest zu verzaubern und alles zu verfunkeln, und außerdem können sie Wünsche erfüllen. Eigentlich ist es nicht vorgesehen, dass sich die Weihnachtsfeen Menschen zeigen, aber Milly ist eine besondere Fee. 
Besonders tollpatschig nämlich. Sie stürzt sich nicht nur auf das Weihnachtsgebäck, sondern auch Amelies gesamte Familie ins Chaos. Glücklicherweise enstehen daraus aber die besten Weihnachten, die Amelie je hatte...

"Lauter Herzenswünsche" ist eine Weihnachtsgeschichte in 24 Kapitel. Die einzelnen Kapitel müssen aufgetrennt werden - wie üblich, bei Buch-Adventkalendern. Die Illustrationen von Axel Nicolai sind wirklich herzallerliebst und auch die Geschichte ist eine unschuldige, kindgerechte Story, die an Weihnachten Werte vor Ware stellt. Harmloser Lese-/Vorlesespaß für Kinder von 5 bis 10.


  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
  • Verlag: Arena (September 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3401068121
  • ISBN-13: 978-3401068121

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen