Montag, 4. März 2013

Der Priester mit den roten Schuhen



Autorin: Tina Caspari
Original: Der Priester mit den roten Schuhen (1984)
meine Bewertung: 3 von 5


Es sind wieder einmal Sommerferien in Sommerberg. Natürlich möchten die Mitglieder der Pizza-Bande, nämlich TH, Schräubchen, Milli und Tommi diesen Sommer genießen, also holen sie sich von ihren Eltern die Erlaubnis, auf eigene Faust zelten zu dürfen. Sie packen ihre Siebensachen aufs Fahrrad und radeln in den nächsten Ort, wo sie bei einem Bauern um eine geeignete Zeltwiese fragen. Dieser ist ein ausgesprochen netter Mensch und stellt den Kindern ein Stückchen Wald in der Nähe eines Baches und einer verlassenen Villa zur Verfügung.
Die Pizza-Bande richtet sich dort häuslich ein, schwimmt, liegt in der Sonne, kocht und hat Spaß. Doch auch dieser Sommer bleibt nicht ohne etwas Action. Schon kurz nachdem sie angekommen sind, bemerken sie, dass in der alten Villa nachts das Licht angeht. Spukt es etwa? Die Kinder legen sich auf die Lauer und finden heraus, dass ein Priester mit roten Schuhen dort nächtens ein und aus geht.
Dass da etwas faul sein muss, ist klar. Mit etwas List und viel kindlicher Naivität schaffen es die vier Kinder erneut, einen Gauner dingfest zu machen;  doch auch die älteren Geschwister und ein überaus netter Polizist spielen in diesem Fall eine Rolle.
Die Bücher rund um die Pizza-Bande sind gefahrloser Spaß für alle Kinder zwischen 6 und 8 Jahren; auch wenn diese sich wohl nicht mehr daran erinnern können, wie es damals war, als Playstation und Facebook noch nicht unsere Sommerferien bestimmt haben. Kann man Kindern getrost anvertrauen :D

  • Gebundene Ausgabe: 122 Seiten
  • Verlag: Egmont Schneiderbuch (1998)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3505107700
  • ISBN-13: 978-3505107702

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen