Freitag, 8. Februar 2008

Bert und die Bazillen



Autoren: Sören Olsson, Anders Jacobsson
Original: Bert och bacinellen (1997)
meine Bewertung: 3 von 5

Bert ist zwölf Jahre alt und steht total auf Nadja. Die beiden sind sogar irgendwie zusammen und Bert durfte sie schon zweimal küssen. Jetzt hat er aber viel ärgere Probleme. Sein Freund Arne Nordin hat ihm erzählt, dass man keine Weihnachtsgeschenke bekommt, wenn man an Weihnachten krank wird. Das ist natürlich blöd, denn gerade jetzt steht Weihnachten vor der Tür und Berts Heimatstadt Öreskoga wird von einer Grippewelle heimgesucht. Bert tut natürlich alles dafür, nicht krank zu werden. Und auch sonst passiert in seinem Leben einiges, das er seinem Tagebuch mitteilt.

Der Leser liest das Tagebuch von Bert Ljung, der total auf Mädchen steht und jetzt schön langsam in die Pubertät kommt. Er möchte erwachsen sein, erwachsene Dinge tun und ist dennoch so sehr Kind. Olsson und Jacobsson haben es geschafft, einen Blick in die zwölfjährige Seele eines Jungen am Weg zum Teenager zu tun und die Leser daran teilhaben zu lassen. Alle Bert-Bücher sind amüsant, leider werden in diesem viele alte Witze, die man halt kennt, wenn man schon ein wenig älter ist, verarbeitet. Dadurch wird das Buch manchmal ein wenig platt, für Kinder allerdings ist es sicher empfehlenswert.
Gebundene Ausgabe: 155 Seiten
Verlag: Oetinger; Auflage: 2., Aufl. (August 2005)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3789144282
ISBN-13: 978-3789144288

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen