Freitag, 15. Februar 2008

Gullivers Reisen



Autor: Jonathan Swift
Original: Gulliver's Travels (1726)
meine Bewertung: 3 von 5

Den Seefahrer Gulliver verschlägt es auf seinen Reisen eigentlich in vier verschiedene Länder, in dieser Ausgabe sind seine Reisen in das Land der Riesen und das Land der Liliputaner gesammelt. Im Land der Liliputaner ist er der Riese, er wird zuerst als Feind behandelt und eingesperrt, wird dann aber ein Günstling des Königs und besonderer Freund. Schnell stellt sich heraus, dass der König mit dem Riesen, in dem er eine besondere Waffe sieht, vor hat, das Nachbarland zu unterwerfen. Doch Gulliver will nicht Schuld daran haben, dass ein Land in Sklaverei geführt wird, er weigert sich und flieht.

Zuerst macht er kurz in England, seiner Heimat Halt, doch dann verschlägt es ihn in das Land der Riesen. Dort ist er der Kleine, doch auch dort nimmt man ihn freundlich auf. Er ist eine Besonderheit, deshalb baut ihm der Tischler des Riesen, der ihn gefunden hat, eine Kiste, ausgestattet mit allem, was er braucht. Dort lebt Gulliver und wird bald zum Freund der Tochter des Riesen. Sie bringt ihm die Sprache der Riesen bei und begleitet ihn ständig. Doch eines Tages lässt sie die Schachtel mit Gulliver am Strand stehen und entfernt sich davon. So bemerkt sie nicht, dass sich ein Adler nähert und die Kiste in seinem Schnabel wegträgt. Doch der Adler lässt die Kiste fallen, mitten ins Meer.

Gulliver wird von Seefahrern gerettet, die sich natürlich über das schwimmende Haus sehr wundern und Gulliver seine Geschichten anfangs nicht abnehmen. Doch der Held hat riesige und winzig kleine Beweisstücke von seinen Reisen mitgebracht.

Jonathan Swift hat mit diesem Werk keineswegs eine Kindergeschichte geschrieben. Sie wurde nur als solche verkauft, um der Zensur seiner Zeit aus dem Weg zu gehen. Denn eigentlich steckt mehr als nur ein wenig Gesellschaftskritik in Swifts Werk, der Misanthrop war, aber eigentlich Bischof werden wollte. Er beschreibt spannend und auch ironisch die Abenteuer des einmal sehr großen und einmal sehr kleinen Held Gulliver. Gehört nicht in jedes Kinderzimmer, dafür aber in den Bücherschrank Erwachsener.
Taschenbuch: 464 Seiten
Verlag: Insel, Frankfurt; Auflage: 15., Aufl. (Januar 1996)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3458317589

1 Kommentar:

  1. leo14 schreibt am 16.02.2008 um 11:34 Uhr:
    Wunderbar, wenn so alte Texte wieder modern werden. Immerhin baut die moderne Literatur auf diesen Werken auf.

    AntwortenLöschen