Sonntag, 13. Juli 2008

Pauli dreht auf



Autorin: Gabriele Brandner
Original: Pauli dreht auf (1997)
meine Bewertung: 3 von 5

Paulines Mutter arbeitet in einem großen Fernsehsender, doch da geht seit einiger Zeit ein Saboteur um, der alle Wände mit grüner Farbe beschmiert. Pauli möchte vielleicht einmal Detektivin werden, darum ist sie froh, dass sie ihre Mutter eines Tages in den Sender mitnimmt. Pauli nimmt sich vor, den Saboteur zu fassen. Und Willi, der nette Typ mit der Schirmmütze, erkennt ihr Talent und nennt sie nur noch „Sherlock Holmes“.

Schnell verfolgt Pauli eine heiße Spur, doch diese stellt sich als gänzlich falsch heraus und letztendlich ist der Farbschmierer jemand total anders, jemand sehr unverdächtiger. Dennoch hat Pauli viel Spaß im Sender. Sie lernt ihren Nachbarn, vor dem sie bisher etwas Angst hatte, auf eine völlig neue Art und Weise kennen, ihre Freundin Ruth entpuppt sich als großes Gesangstalent und die Kollegen ihrer Mutter als sehr nette Leute. Doch einer von ihnen muss doch der Saboteur sein…

Gabriele Brandner ist Österreicherin, das merkt man auch an der Beschreibung des Fernsehsenders und einer Zeichnung, auf der „ORF“ auf einem Schildchen zu lesen ist. Der geübte ORF-Seher wird so manche Sendung der neunziger Jahre aus den Beschreibungen wieder erkennen.

Die Geschichte ist insgesamt harmlos und doch einigermaßen witzig, auf jeden Fall ein netter Spaß für Kinder zwischen acht und zehn Jahren.
Gebundene Ausgabe
ISBN-10: 3707264998
ISBN-13: 978-3707264999

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen