Montag, 26. Januar 2009

Der grausige Jahrmarkt



Autor: Lemony Snicket
Original: The Carnivourus Carnival (2003) - A Series of Unfortunate Events (09)
meine Bewertung: 4 von 5

In Band 9 der „Reihe betrüblicher Ereignisse“ sind die drei Baudelaire-Waisen Violet, Klaus und Sunny auf ungewöhnliche Weise – nämlich im Kofferraum ihres Erzfeindes Graf Olaf – zum Caligari Jahrmarkt gekommen. Sie hoffen, dort Hinweise auf den Tod ihrer Eltern und die geheimnisvolle Organisation „F. F.“ zu erfahren. In Wirklichkeit wird alles nur noch schlimmer.

Die Kinder wissen nicht, wie sie unerkannt im Jahrmarkt auf Spurensuche gehen können, deshalb sehen sie sich im Kofferraum von Graf Olafs Auto um und finden verschiedene Kleidungsstücke. Die drei Kinder verkleiden sich als Jahrmarktsmonstrositäten. Klaus und Violet werden zu einem zweiköpfigen Menschen und Sunny wird zum Wolfskind. So hergerichtet stellen sie sich bei der Chefin des Jahrmarkts vor und werden sogleich angestellt. Gemeinsam mit den anderen Mostrositäten bewohnen die Kinder einen Wohnwagen und warten auf die erste Vorstellung.

Diese fällt genauso aus, wie man das erwartet: Hugo, der Mann mit dem Buckel, wird ausgelacht, ebenso wie die Kinder und der Mann, der mit beiden Händen seinen Namen schreiben kann. Auch die Schlangenfrau erhält nur Spott und Häme. Weil Madame Lulu, die Wahrsagerin, Graf Olaf immer die Wahrheit vorausgesagt hat, möchte er den Jahrmarkt unterstützen. Deshalb besorgt er Löwen und denkt sich eine neue Attraktion aus: Jeden Tag soll eine der Monstrositäten den Löwen zum Fraß vorgeworfen werden. Diese Nachricht spricht sich herum und am nächsten Tag ist der Jahrmarkt voller als je zuvor.

Zum Glück wird Esmé Elend, die Freundin von Graf Olaf, furchtbar eifersüchtig und Madame Lulu, die Wahrsagerin, stellt sich als Mitglied von F. F. heraus, das den Kindern helfen möchte. Gemeinsam entwickeln diese mit der Wahrsagerin einen genialen Plan, der aber durch Graf Olaf durchkreuzt wird. Er möchte ausgerechnet das zweiköpfige Monster den Löwen als Snack servieren. Fast glückt der Plan, doch Esmé und die anderen Mitarbeiter von Graf Olaf verhindern ihn versehentlich. Leider stirbt Lulu, bevor sie gemeinsam mit den Kindern fliehen und das Hauptquartier von F. F. aufsuchen kann.

Wieder einmal hat Lemony Snicket ein Kinderbuch abgeliefert, das geheimnisvoll ist und jetzt im fortgeschrittenen Stadium der Serie schon gehörig Neugierde auf das Ende und die Auflösung der Hintergründe macht. Mittlerweile habe ich mich an den Stil Snickets gewöhnt und lese längst nicht mehr nur die Bücher als Kinderbücher, sondern versuche, soviel wie möglich der Kulturreferenzen zu verstehen, die immer wieder in den Büchern vorkommen.

In diesem Buch ist es zweifellos eine Anspielung auf „Der Glöckner von Notre-Dame“, wenn der Buckelige Hugo (nach dem Autor Victor Hugo) heißt. Außerdem wird der bekannte „Freak“ Merrick erwähnt, auch wenn er in Wirklichkeit Joseph und nicht wie von Klaus erwähnt „John“ heißt. Laut englischer Wikipedia kommen auch noch eine Unmenge an Referenzen auf Filme vor. So sind die Bücher auch für Erwachsene und fürs Immer-wieder-Lesen bestens geeignet.

Gebundene Ausgabe: 261 Seiten
Verlag: Manhattan; Auflage: 1 (August 2005)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442545927
ISBN-13: 978-3442545926

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen